Herzlich willkommen!!
   
 







Wir haben für unsere Gäste folgende spanische Weine ausgesucht:

     2011er   El Meson White, trocken

     2010er   Castille de Montblanc, trocken

     2011er   El Meson Rosé

     2011er   Garnacha Rosado de Lagrima Campo   

     2009er   Campo Lagaza tinto DO

    
2009er   Munia Roble, trocken


Hierzu servieren wir aus unserer Weinstubenküche typische spanische Gerichte:
     
Grüne Gazpacho mit Garnelen                                           
          Traditionelle kalte Gemüsesuppe

Tapas-Teller klein (5 Tapas)                                

          Sardinas frittas, Pimientos de Padron, Escalivada
          (Grillgemüse), Albondigas (Hackfleischbällchen),
          in Rioja marinierte Schweinerippchen vom Grill.

Tapas-Teller groß (7 Tapas)                                       

          Tapas klein plus Serano-Schinken und Almejas a
          la Marinera (Venusmuscheln)

Luciopersa con Mariscos 
          
Zander mit Meeresfrüchten (Venusmuschen,
           Jakobsmuscheln, Garnelen) in einer pikanten Tomatensoße. 

Costillas de Cordero con Ajos fritos                                        
           Lammkotelettes mit gebratenem Knoblauch und Kartoffeln
           nach spanischer Art  

Tortillas (aus Kartoffeln und Ei)                
            Catalana
(mit Chorizo-Wurst) oder
            De Mariscos (mit Meeresfrüchten) oder
            De hierbas aromaticas (mit frischen Kräutern)               

 Dessert     
            Flan al Caramelo     




Weiterführende Informationen zum Weinbauland Spanien:

Rebfläche: ca. 1,2 Mio ha                    Weinproduktion/Jahr: ca. 40 Mio. hl  

Spanien stellt das Land mit der weltweit größten Rebfläche und der mengenmäßig drittgrößten Weinproduktion dar. Während die Anbaufläche, genauso wie der Weinkonsum, deutlich rückläufig ist, hat sich das lange Zeit brachliegende Qualitätspotential seit den 80er/90er Jahren rasant entwickelt. Klimatisch läßt sich Spanien (Festland) in puncto Weinbau grob in drei große Regionen gliedern. Den Norden mit gemäßigterem Klima (Atlantik, Mittelmeer) und höherer Feuchte, aus dem die angesehensten Weiß- und Rotweine (außer Sherry) Spaniens stammen. Den mittleren, trocken-heißeren Teil mit eher kontinentalem Klimaeinfluß, aus dem traditionell sehr alkoholhaltige, meist wenig filigrane Weine stammen. Den Süden mit den berühmten Likörweinen Sherry und Malaga in vielen Varianten. Heute werden mit sehr modernen Produktionsmethoden vor allem in Großbetrieben hochklassige Weine produziert, welche mittlerweile besonders aus den Herkunftsgebieten Rioja, Ribeira del Duero oder Penedés stattliche Preise erzielen. Weitere „Boomregionen” neueren Datums (aber oft mit sehr alter Geschichte) sind Priorato, Terra Alta, Toro, Rueda, Rias Baixas und Somontano etc. Traditionell bestehen die meisten, vor allem auch die qualitativ sehr hoch stehenden Weine, aus einer Cuvée verschiedener Rebsorten (und Lagen), welche sich in ihren individuellen Eigenschaften im Endprodukt ergänzen.