Herzlich willkommen!!
   
 







Wir haben für unsere Gästen folgende Weine aus Sizilien ausgesucht:

  2011er   Grillo Sicilia IGT                          

  2011er   Insolia IGT                                   

  2011er   Rosato IGT                                              

  2011er   Terre di Montelusa Primitivo          

  2010er   Rosso Etichetta Bianca IGT             

  2009er   Classici Altavilla della Corte


Hierzu servieren wir aus unserer Weinstubenküche typische sizilianische Gerichte:
     
     Arancini                      
                                                          
              Knusprige Reisbällchen gefüllt mit Hackfleisch, Pecorino,
              Mozzarella und Erbsen  

     Schweinebraten mit Orangen und Zitronen                   

              In Zitrusfrüchten und Kräutern marinierter Schweinebraten
              mit Zitrusfrüchte-Fenchel-Gemüse und Ciabatta  

     Fisch-Couscous
       
              Nach altem traditionellem sizilianischen Rezept, mit
              3 verschiedenen Fischsorten  

     Tagliatelle mit frischem Thunfisch, Tomaten,              

           Pinienkernen und Korinthen
                                        
              Traditionelles Sizilianisches Pasta-Gericht  

    Dessert
        
          Gefüllte Pfirsiche                                              




Weiterführende Informationen zur Weinregion Sizilien, Italien:

Rebflächen: ca. 133.550 ha                   Weinproduktion/Jahr: ca. 6,8 Mio. hl

Weinbau und Weinerzeugung waren auf Sizilien bereits im zweiten Jahrtausend v. Chr. vorhanden, noch vor der Landung der griechischen Ansiedler also. Der Weinbau hat heute seine wichtigsten Zentren im westlichen Teil der Insel, obwohl auch z.B. die Gebiete um den Etna, Vittoria und Agrigento allmählich bekannter werden. Sizilien liegt mit Apulien mengenmäßig an der Spitze der italienischen Weinbauregionen.
Von Sizilien aus kam der Weinbau durch die Griechen nach ganz Europa. Trotz des guten Potentials erkannten die sizilianischen Winzer später als auf dem Festland die Chancen eines Anbaus von Qualitätsweinen, der daher noch im Aufschwung begriffen ist. Qualitativ hat sich in den letzten Jahren eine enorme Entwicklung durch eine systematische Erforschung der einheimischen Rebsorten vollzogen.
Seit Juli 2005 gibt es den ersten DOCG - klassifizierten Wein. DOC-Weine machen nur ca. 3 % der Gesamt-Rebfläche aus. Es gibt aber ausgezeichnete Landweine (IGTs). Der Boden ist grösstenteils vulkanischen Ursprungs, die Weingärten liegen in bis zu 900 Meter Seehöhe.
Rund dreiviertel der Rebfläche ist mit weissen Sorten bestockt, die wichtigsten sind Catarratto (mit 40%), Grillo, Inzolia und Trebbiano.
Die häufigsten roten sind Nero d´Avola (Calabrese) und Nerello.