Herzlich willkommen!!
   
 







Wir haben für unsere Gäste folgende südafrikanische Weine ausgesucht:

     2013er   Chenin Blanc, trocken              

     2013er   Chardonnay, trocken
    
    
2013er   Maclear Semi-Sweet White

     2013er   Pinotage Rosé, trocken 
    
     2014er   Danie de Wet Rosé, trocken 

    
2012er   Footprint The Long Walk , trocken

     2011er   Excelsior Shiraz, trocken 


Hierzu servieren wir aus unserer Weinstubenküche typische südafrikanische Gerichte:

       Gekühlte Birnen-Curry-Suppe                                       
               Eine traditionelle, erfrischende Suppe, u.a. mit Curry
               Zwiebeln, Hühnerbrühe, Birnen, Tomaten und Sahne.
               Dazu reichen wir Boere Pap (südafrikan.Maismehlfladen)  

       Aprikosen – Bobotie
                                                                
               Südafrikanischer Hackfleischauflauf mit u.a. Rindfleisch,
               Curry, Ingwer und Aprikosen. Dazu reichen wir Boere Pap.  

       Lamm-Sosaties mit Appelkoos Blatjang und Chakalaka
           
               Marinierter (u.a. in Knoblauch, Orangensaft, Balsamico, Cayenne-
               pfeffer) Lammspieße  vom Lava-Grill. Dazu reichen wir hausgemachtes
               Aprikosen-Chutney & Chakalaka (angeschmortes Gemüse)  

       Zitronen-Joghurt Hähnchen an Geelrys
                 
               In Zitronen, Joghurt und Gewürze marinierter und knusprig
               gebackener Hähnchenschlegel, serviert an typischen „gelben Reis“
               (u.a. mit Kurkuma, Rosinen, Zimt und Zitronen).  

       Dessert
Melktert                                                                            
               Ein Stück Milch-Tarte, legendär und schmeckt einfach köstlich!



Weiterführende Informationen zum Weinland Südafrika:

Rebfläche: ca. 110.000 ha                     Weinproduktion/Jahr: ca. 10 Mio. hl

Der holländischer Arzt Jan van Riebeeck pflanzte bereits 1655 die ersten Rebstöcke am Kap. Einige Jahre später flohen im Weinbau ausgebildete Hugenotten von Frankreich nach Südafrika und errichteten die noch heute als wichtige Weinbauregion bekannte Stadt Franschhoek (Franzosen-Ecke). Weiteres Wein-Know-How kam mit dem Gouverneur Simon van der Stel ins Land, der u.a. das legendäre Weingut Constantia gründete. Von nun an schritt die Entwicklung des südafrikanischen Weinbaus schnell voran. Doch nach der Blütezeit während der Kolonialherrschaft Englands Anfang bis Mitte des 19. Jahrhunderts hatte die Weinindustrie mit herben Rückschlägen zu kämpfen. Der Weinanbau in Südafrika hat seit Einführung der Demokratie einen tief greifenden Wandel erfahren. Bis 1990 wurde weitgehend an den alten und traditionellen Methoden festgehalten. Ab 1990 setzten sich die südafrikanischen Weinerzeuger mehr und mehr mit neuen Weinbereitungsverfahren, Forschung, modernem Weinanbau und neuen Weinen auseinander. Heute liegt der  Anteil an Neupflanzungen bei über 40 %. Dabei wurde ein wichtiger Schritt von der Massenproduktion hin zu veredelten Reben für hochwertige Weine vollzogen. Während zuvor Weißweine dominierten, handelt es sich bei den Neupflanzungen überwiegend um rote Rebsorten – von denen 70 % nicht älter als zehn Jahre sind. Der Weinbau in Südafrika ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in Südafrika. Die am häufigsten angebauten roten Rebsorten sind Cabernet Sauvignon,  gefolgt von Shiraz und Merlot. Pinotage gedeiht fast ausschließlich in Südafrika. Bei den weißen Reben führt die Chenin Blanc, gefolgt von Colombar(d), Chardonnay und Sauvignon Blanc.