Herzlich willkommen!!
   
 








Wir haben für unsere Gäste folgende türkische Weine ausgesucht:

        2013er   SADE Sultaniye-Emir, trocken               

        2013er   Kavaklidere Sultaniye, lieblich

        2013er   Senfoni Rosé, trocken

        2013er   Egeo Rosé, trocken

        2013er   Sade Öküzgözü, rot, trocken

        2010er   Kayra Terra, trocken

        2012er   DLC Bogazkere, trocken       


Hierzu servieren wir aus unserer Weinstubenküche traditionelle türkische Gerichte:
     
Mercimek Çorbası                                                                     
      Eine rote Linsensuppe - ein absoluter Klassiker in der türkischen
      Suppenkultur! Mit Kartoffeln + Zwiebeln fein abgeschmeckt mit
      Knoblauch, Minze + Chili. Dazu reichen wir warmes Fladenbrot.  

Arap köftesi
                                                       
      Traditionelle Bulgur-Klößchen - außen knusprig pikant, innen weich
      und saftig. Serviert auf einem Joghurt mit Mangold und einem Hauch
      Knoblauch ein Genuss.  

Hünkâr be
ğendi                        
      Lammragout auf cremigem Auberginenpüree. Das Gericht wurde schon
      von Majestäten gespeist! Lammfleisch angebraten mit Parika, Zwiebeln,
      Zimt, Salca, Sumac und anderen Gewürzen!  

Hasan-Paşa-Köfte                                                      
      Nach einem Rezept aus dem 18. Jahrhundert zubereitet und wurde damals
      nur im Serail der Sultane genossen. Rinderhackbratentaler mit Erbsen und
      Kartoffelpüree überbacken.

Dessert
                                                                                  
     
Variation aus Katayif und Baklava mit Vanilleeis und Feigen                 

Digestif  - Tekirdag Raki Gold (2 cl)



Weiterführende Informationen zum Weinbauland Türkei:

Weinanbaufläche: ca. 28.500 ha                     Weinproduktion/Jahr: ca. 750.000. hl  

In der Türkei liegt das Zentrum des antiken Weinanbaus, denn dort schon im 4. Jahrhundert vor Christi Geburt Wein gepflanzt. Nach neuesten archäologischen Ausgrabungen könnte es auch schon im 7. Jahrtausend v. Chr. Weinanbau in der Türkei gegeben haben. Im 8. Jahrhundert kam es zur Islamisierung des Landes und der Weinanbau war nur noch den christlichen Einwohnern wie Griechen und Armeniern erlaubt und auch nur, wenn diese bereit waren, extrem hohe Steuern zu bezahlen. Erst im 19. Jahrhundert begann für den türkischen Wein eine neue Blütezeit.
In der heutigen Zeit zählt die Türkei noch nicht zu den führenden Weinnationen der Welt, aber die Weine sind beliebt, weil sie einen ganz eigenen Charakter haben. In der Türkei ist aber nicht nur der gute Wein ein florierendes Exportgeschäft, sondern auch Rosinen und vor allem Korinthen werden in die ganze Welt verkauft. Heute werden auf einer Fläche von 590.000 Hektar Trauben angebaut. Nur rund 5 % davon werden zu Wein verarbeitet, auf einem Fünftel werden Rosinen geerntet und rund 3 % der Trauben werden zum sehr beliebten, honigsüßen Sirup Pekmes gemacht.
Die wichtigsten Weinanbaugebiete in der Türkei sind die sehr fruchtbare ägäische Küste, die Region Marmaris, Thrakien und Anatolien, rund um die Hauptstadt Ankara und im asiatischen Teil der Türkei.
Die Türkei hat eine enorme Sortenvielfalt, wenn es um Reben geht, aber nur ein kleiner Teil wird zu Wein verarbeitet. Bei den hellen Trauben spielen Hasandede, Narmice und ganz besonders Emir die Hauptrolle. Bei den Rotweinen dominieren Bosazekere, Cubak, Kalecik und Karasi. Auch neue Rebsorten wie Cabernet Sauvignon, Carignan, Chardonnay, Gamay, Merlot, Pinot Noir, Riesling und Sémillon werden verstärkt angebaut.