Herzlich willkommen!!
   
 






Wir haben für unsere Gästen folgende neuseeländische Weine ausgesucht:

      2016er  Sauvignon Blanc, trocken
  
      2015er  Private Bin Chardonnay, trocken

      2014er  Würzer

      2016er  The Ned Pinot Rosé, trocken

      2014er  Petit Clos Pinot Noir, trocken

      2013er  Private Bin Merlot / Cabernet, trocken


Hierzu servieren wir aus unserer Weinstubenküche typische neuseeländische Gerichte:

      Squid Spetsoboula (Vorspeise)                                 
             In Kiwi marinierte feine Tintenfisch-Ringe, angeschwenkt in einer
             Tomaten-Knoblauch-Soße und mit ein wenig Schafskäse überbacken.
             Hierzu reichen wir geröstetes Weißbrot.  

      Bräter-Hangi
                                                                           
             Das traditionelle Gericht schlechthin: in einem Bräter gegartes
             Schweinekotelette, Hähnchenkeule, Spareribs, Kürbis, Weißkohl,
             Bananen und Kartoffeln. Hierzu reichen wir geröstetes Weißbrot.  

      Roasted Kumara-Pumpkin-Special mit marinierten und
      gegrillten Lammkottelets

             Neuseeländische Kumara (Süßkartoffel) trifft Variationen von Kürbis
             und Brokkoli - verfeinert mit Kürbis- und Sonnenblumenkernen und
             gegrillten Lammkoteletts.  

      Dessert
                 
             Pavlova (Baiser-Hälften) mit einer Kiwi-Joghurt-Mousse




Weiterführende Informationen zum Weinanbauland Neuseeland

Rebfläche: ca. 16.000 ha           Weinproduktion/Jahr: ca. 1 Mio. hl

Der Weinbau in dem Inselstaat im Südpazifik ist über die beiden Inseln Neuseelands verteilt. Die bedeutendsten Anbaugebiete finden sich - von Norden nach Süden betrachtet - rund um die neuseeländische Hauptstadt Auckland auf der Nordinsel, südlich der Stadt Hamilton in der Provinz Waikato, in der Bay of Plenty, rund um die Stadt Gisborne im Osten der Nordinsel, in der Hawke's Bay und in Wairapa im Bezirk Wellington südlich der Stadt Martinborough. Zudem finden sich noch im äußersten Norden in der Provinz Northland, wo der neuseeländische Weinbau im 19. Jahrhundert begann, einige kleine Rebflächen.
Auf der Südinsel beschränken sich die Anbauflächen für die Reben auf der Provinz Marlborough, wo sich die Weinberge nahe der Mündung des Flusses Wairau an der Ostküste befinden, auf Nelson am Nordrand der Insel, und auf die hügelige Landschaft von Canterbury um die Stadt Christchurch sowie die südlichste Region des Central Otago rund um Queenstown.
Nachdem der neuseeländischer Chardonnay sowie der Sauvignon Blanc schon seit Jahren als der beste der Welt gilt, interessiert sich die Weinwelt nun zunehmend auch für den anderen Weißwein und vor allem auch für den ausgezeichneten Rotwein Neuseelands, u.a. Pinot Noir.